Hochzeitsinfos Berlin > Hochzeitsplaner Berlin > 4 Wochen bis zur Hochzeit

Checkliste Heirat - 4 Wochen bis zur Hochzeit

Nur noch ein Monat trennt Sie von dem großen Tag: der Termin Ihrer Eheschließung. Doch keine Sorge, Sie sind bestens vorbereitet! Es wird Zeit, sich mit freiem Kopf auf die Details der Trauung und der Outfits einzulassen…denn: der Countdown läuft!

Hochzeitsplanung in Berlin – Noch 4 Wochen!

Während Sie mit all den nötigen Planungen für Ihre Hochzeitsfeier beschäftigt waren, ist die Zeit zügig voran geschritten. Nur noch ein Monat trennt Sie von dem Termin Ihrer Eheschließung. Doch keine Sorge, Sie sind bestens vorbereitet: Die Outfits für Braut und Bräutigam sind längst komplett, außerdem ist die Location samt Musikern fest gebucht, der Ablauf der Feier mit dem Zeremonienmeister besprochen, die Hochzeitstorte sowie das Essen bestellt, die Gästeliste steht fest, die Tischkarten werden gedruckt und Sie sind nach einem Tanzkurs bestens auf die Feierlichkeiten vorbereitet. Zeit, sich mit freiem Kopf auf die Details der kirchlichen Zeremonie einzulassen.

Letzte Vorbereitung für die kirchliche Trauung

Wenige Wochen vor Ihrem Hochzeitstermin steht das Traugespräch mit Ihrem Pfarrer an. Dieses ist obligatorisch für eine kirchliche Zeremonie und findet in der Regel in einem lockeren Rahmen statt. Inhaltlich dreht sich das Traugespräch um Fragen zu den Ehemotiven, die ehelichen Pflichten sowie persönlichen Fragen zu Ihnen als Paar. Sie sollten sich auf diesen Termin gut vorbereiten, beinhaltet er doch wichtige Planungen zu Ihrer Zeremonie. Geklärt werden sowohl der Trauspruch als auch die gesungenen Lieder, der Einzug in die Kirche, der Blumenschmuck sowie weitere Programmpunkte durch Freunde und Familie. Diese könnten beispielsweise Lesungen, Musik oder Fürbitten beinhalten.

Haben Sie alle Details rund um die kirchliche Zeremonie geklärt, können Sie für Ihre Gäste ein Programmheft erstellen. Dieses begleitet sie durch den Ablauf der Trauung und bleibt als schöne Erinnerung an die Zeremonie. Zum Inhalt eines solchen Programmhefts sollten unbedingt der Trauspruch, die Fürbitten, Segensgebet sowie alle Texte der Lieder, die gesungen werden, zählen. Ganz nach Belieben darf das Heft aber noch weiter ausgestaltet werden. So könnten beispielsweise Informationen zum Verwendungszweck der Kollekte oder eine Einladung zum anschließenden gemeinsamen Umtrunk darin Platz finden.

Outfits startklar machen

Es empfiehlt sich, mit einigem zeitlichen Vorlauf noch einmal das komplette Hochzeits-Outfit anzulegen: Dazu gehören neben dem Brautkleid auch Schuhe und alle Accessoires. Sollte etwas noch nicht einhundertprozentig passen, ist noch immer Zeit, um Änderungen vornehmen zu lassen. Selbstverständlich sollte auch der Bräutigam sicher stellen, dass Hose, Hemd und Anzug sitzen, wie sie sollen.

Vereinbaren Sie sowohl einen Termin für eine Probefrisur als auch einen Haarschnitt für den Bräutigam. Ein idealer Zeitpunkt für das Haareschneiden ist etwa eine Woche vor der Trauung. Dann haben die Haare noch einige Tage Zeit sich zu legen und sitzen am großen Tag besonders schön.

Holen Sie Ihre Trauringe vom Juwelier ab und kontrollieren Sie noch einmal ihre Passform. Es ist noch genügend Zeit, um die Ringe etwas enger oder breiter zu machen. Setzen Sie die Trauringe auf das vorbereitete Ringkissen oder in die Ringschale, um einem Verlust vorzubeugen.

Buchen und Planen

Statten Sie dem Floristen Ihrer Wahl einen weiteren Besuch ab und buchen Sie alle Blumen für die Hochzeitsfeier und die kirchliche Trauung, angefangen beim Brautstrauß über den Anstecker für den Bräutigam und Brautführer, bis hin zu den Handsträußchen für die Brautführerinnen, Streublumen für die Blumenkinder sowie dem Schmuck für das Auto. Traditionell ist der Brautstrauß die Aufgabe des Bräutigams. Allerdings sollte die Braut bereits im Voraus mit dem Floristen sprechen, um die Blumen in Stil und Farbe an das Hochzeitskleid anzupassen. Alternativ kann der Bräutigam auch den Brautstrauß am Tag der Hochzeit abholen und im Elternhaus der Braut abliefern.

Legen Sie, wenn Sie einen Hochzeitskonvoi planen, schon frühzeitig die Route fest und besprechen diese mit allen Fahrern. Eventuell ist es nötig, eine Parkerlaubnis von Kirche und Standesamt einzuholen. Außerdem gilt es, den Schmuck für die teilnehmenden Autos vorzubereiten. Dazu reichen einfache weiße Schleifen für die Antennen völlig aus.