Hochzeitsinfos Berlin > Brautkleider Berlin > Tipps für Ihr Brautkleid

Tipps fürs Brautkleid - Heiraten in Berlin

Meterlange Schleppe, Spitzenbesatz, champagnerfarben oder blütenweiß – kaum etwas ist so facettenreich wie das Hochzeitskleid der Braut. Bei der Brautmode gibt daher einige Dinge zu wissen und zu beachten.

Tipps für das perfekte Brautkleid

Schillernde Träume an die eigene Hochzeit verbinden viele Frauen schon in jungen Mädchenjahren vor allem mit dem perfekten Brautkleid. Doch im entscheidenden Moment steht dann doch so manche Braut etwas ratlos da: Wo soll man das ideale Hochzeitskleid finden? Und wie sich zwischen all den verschiedenen Formen entscheiden? Damit Sie zwischen klassischer A-Linie im Dior-Stil, elegantem Etuikleid und dem prinzessinnenhaften Duchesse-Typ nicht den Durchblick im Brautmoden-Dschungel verlieren, finden Sie bei uns einen Überblick über die besten Brautausstatter in Berlin.

Schritt für Schritt zur Perfektion

An erster Stelle der wichtigste Tipp: Fangen Sie so früh wie möglich mit der Suche nach Ihrem Kleid an, im besten Fall schon Monate vor dem Hochzeitstermin. Nur dann können Sie entspannt und in aller Ruhe ihre Wahl treffen. Suche, Auswahl sowie Anpassungen können mitunter Wochen in Anspruch nehmen.

Als erster Schritt steht in jedem Fall das perfekte Kleid, das von der künftigen Braut aber noch gefunden werden muss. Für eine Vorauswahl können Internet und Brautmagazine behilflich sein. Bringen Sie zum ersten Termin beim Brautausstatter einfach einige Fotos als Beispiele mit, so kann der Fachmann ihren bevorzugten Stil erkennen. Bei der Kleidersuche sollten außerdem die Jahreszeit, zu der die Hochzeit stattfindet, sowie der bequeme Sitz bedacht werden.

Ist das Traumkleid schließlich gefunden, stehen als zweiter Schritt Anpassungen im Detail an. Für den perfekten Zuschnitt können mehrere weitere Termine vonnöten sein. Tragen Sie dabei unbedingt den passenden BH sowie die Schuhe zum Kleid, damit der Schnitt passgenau darauf abgestimmt werden kann. Eine Stoffprobe hilft außerdem bei der Auswahl der Brautschuhe. Denken Sie daran, bei der Anprobe erste Fotos anzufertigen, die bei künftigen Absprachen mit Friseur, Floristen aber auch bei der Wahl des Anzugs für den Bräutigam helfen können.

Im letzten Schritt geht es um die Feinheiten: Für den glanzvollen Auftritt am Hochzeitstag wird das Brautkleid mit Accessoires abgestimmt. Diese sollten den Stil des Kleids unterstreichen, aber keinesfalls übertönen. Nehmen Sie auch für diesen Kauf die Fotos von der Anprobe immer wieder zur Hilfe.

Online oder im Laden?

Auch wenn Internetplattformen mit besonders günstigen Schnäppchenpreisen locken, ist der klassische Brautausstatter noch immer die beste Adresse. Für den perfekten Sitz und Freude am Wunschkleid ist der fachmännische Blick und die Beratung eines Experten gefragt. Suchen Sie aus unserer kuratierten Aufstellung einen Hochzeitsladen in Berlin aus und geben sich in die vertrauensvollen Hände der Fachleute. Denn diese wissen am besten, welcher Schnitt zu Ihrer Figur passt, wie man Problemzonen geschickt vertuscht und nehmen Anpassungen direkt vor Ort vor. Auf diese Weise erhalten Sie Ihr individuelles Traumkleid, bis ins kleinste Detail auf Ihre Wünsche abgestimmt, das es so nur ein einziges Mal auf der Welt gibt.

Die richtige Begleitung

In erster Linie sollte die Suche nach dem Hochzeitskleid entspannt ablaufen und viel Spaß machen. Nichtsdestotrotz ist die Auswahl für viele Bräute eine hochemotionale Angelegenheit und eng mit der Vorstellung von der perfekten Hochzeit verbunden. Wählen Sie also eine Begleitung, die vertraut ist, über ausreichend Geduld verfügt und ganz offen ihre Meinung sagt. Das könnte beispielsweise die Schwester, Trauzeugin, engste Freundin oder auch die eigene Mutter sein.

Bei einem Termin im Brautmodengeschäft ist Offenheit und ein kritischer Blick das oberste Gebot, schließlich möchten Sie ein Kleid finden, das tatsächlich zu Ihnen in Schnitt, Farbe und Details passt – Schönrederei ist hier also Fehl am Platz. Zusätzlich zum Fachmann vor Ort reichen ein bis zwei Begleitpersonen für eine solch persönliche Entscheidungsfindung vollkommen aus. Traditionell ist es natürlich ein Tabu, den Bräutigam an der Suche zu beteiligen. Viel schöner ist es, ihn am Tag der Eheschließung mit seiner traumhaft schönen Braut zu überraschen.