Hochzeitsinfos Berlin > Blumen & Deko Berlin  > Tipps zum Brautstrauß

Tipps Blumen Hochzeit - Heirat Berlin

Kleid, Schleier und Blumen zählen zur absoluten Grundausstattung jeder Braut. Neben dem Kleid ist der Brautstrauß der wichtigste Hingucker im Outfit und das bedeutendste Accessoire. Seiner herausragenden Stellung entsprechend wird der Brautstrauß mit Bedacht gewählt und auf das gesamte Erscheinungsbild abgestimmt.

Tipps zum Brautstrauß

Bei der Zusammenstellung und Gestaltung eines Brautstraußes ergeben sich vielfältige Möglichkeiten, die ganz nach dem Stil der Hochzeit und des Brautpaars gewählt werden dürfen.

Organisation und Ablauf

Ganz nach alter Tradition ist es zwar die Aufgabe des Bräutigams, seiner Braut einen schmucken Strauß zusammenzustellen. In der Realität erweist es sich aber doch häufig praktischer, wenn die Braut selbst zumindest die Vorauswahl in die Hand nimmt. So kann sie gemeinsam mit einem Floristen die Blumen auf das Kleid und die Accessoires abstimmen. Zu einem solchen Termin beim Fachmann unbedingt ein Foto des Kleids oder besser noch Stoffproben von Kleid und Anzug mitbringen.

Um der Tradition doch noch etwas Raum zu schenken, darf der Bräutigam am Morgen der Hochzeit dann den Strauß abholen und im Haus der Brauteltern abliefern. Üblicherweise übergibt erst der Brautvater beim Einzug in die Kirche in Berlin das Blumengebinde an die Braut. Funkt jedoch ein Fotoshooting vor dem Kirchgang diesen Plänen dazwischen, kann diesen Job aber auch ruhig der Bräutigam übernehmen.

Tipp der Redaktion: Heute geht der Trend häufig zum Zweitstrauß: Sollte sich die Braut nicht von ihrem Strauß trennen mögen, kann sie für den traditionellen Straußwurf zu einem zweiten, häufig etwas kleineren, Strauß greifen. Nach der Hochzeit wird der Brautstrauß für lange Haltbarkeit dann sofort getrocknet. Er wird also keinesfalls mehr ins Wasser gestellt und stattdessen an einem kühlen, dunklen und trockenen Ort aufgehängt.

Gestaltung der Blumen

In der Regel fügt sich der Brautstrauß in das gesamte Thema der Hochzeit in Berlin farblich wie gestalterisch ein und stellt sich damit an die Spitze der Blumendekoration von Hochzeitstafel, Gefährt, Anstecker für den Bräutigam sowie die Sträuße der Brautjungfern. Bei der Wahl der Blumen stehen prinzipiell alle Möglichkeiten offen. Für Stilsicherheit sorgen folgende zwei Kriterien: Die Blumen sollten zur Jahreszeit passen und keinesfalls gefärbt sein – setzen Sie lieber auf Natürlichkeit. Ein saisonales Gebinde wirkt sich in jedem Fall positiv auf Qualität, Preis und Haltbarkeit aus.

Haben Sie sich für bestimmte Farben und Blumen entschieden, wird der Florist nach der gewünschten Form des Gebindes fragen. Üblich für eine Hochzeit sind vor allem drei Gestaltungsformen:

Biedermeier

Noch immer ein Klassiker und äußerst beliebt ist der kugelförmige Brautstrauß. Er wirkt sehr elegant und passt zu jedem Kleid.

Tropfen/Wasserfall

Die lange, fließende Form dieses Straußes passt hervorragend zu romantischen, langen Kleidern mit Schleppe. Fast alle Blumen eignen sich für diesen Stil.

Armstrauß

Im Gegensatz zu den anderen Formen wird dieser Brautstrauß nicht in der Hand getragen sondern elegant in den Arm gelegt. Am schönsten wirkt diese schlichte Variante mit wenigen Blumen und großen, prächtigen Blüten.

In jüngster Zeit sind auf Hochzeiten in Berlin auch immer wieder Alternativen zum klassischen Brautstrauß zu sehen. So können die Blumen auch als floraler Armreif oder dekorative Tasche getragen werden.

Schmuck für Bräutigam und Brautjungfern

Am Hochzeitstag schmückt ein Blumenanstecker das Revers des Bräutigams. Er wird passend zum Brautstrauß vom Floristen gestaltet. Früher hielten sich diese Anstecker mit nur einer einzigen Blume dezent im Hintergrund, heute sind sie nicht selten kleine Prachtexemplare mit kunstvoller Verzierung.

Auch die Brautjungfern tragen üblicherweise einen Strauß, wenn sie mit der Braut in die Kirche einziehen. Er ist in jedem Fall kleiner als der Brautstrauß, in Farbe und Stil aber auf ihn abgestimmt. Alternativ können die Brautjungfern auch einzelne, langstielige Blumen tragen.